Landungsbrücke Uetze

Landungsbrücke Uetze

Einladung zu Teegesprächen


Erfolgreicher Auftakt!

Es wurde beschlossen, jeden letzten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr zu einem festen Termin im Kulturleben Uetzes zu machen.

Sie begannen interessant - die "Teegespräche" in der Landungsbrücke. Wenn Personen, deren Wurzeln im Irak, in Syrien, Afghanistan und Albanien sind, sich mit MuttersprachlerInnen Deutsch im Alter zwischen 22 und gut 70 Jahren treffen, kann es nicht langweilig werden.

Dieser sehr heterogenen Gruppe gingen die Gesprächsthemen nicht aus: Angefangen beim eigenen Lebensweg, über Erlebnisse im 2. Weltkrieg und dem Krieg des IS gegen die verfolgten Minderheiten der Eziden, über Menschenrechte in Verbindung mit Fair Trade bis hin zum Klimaschutztag der Region am 27.04.2019. So vergingen die eineinhalb Stunden im Flug.

Weitere MuttersprachlerInnen Deutsch sind herzlich eingeladen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei .jqhtrj!qfsizslxgwzjhpj3zjy0j2ij .

Seit 2015/2016 leben in der Gemeinde Uetze geflüchtete und einheimische Menschen friedlich miteinander. Was wissen wir voneinander? Welche Gemeinsamkeiten haben wir - was ist anders?

Teilen wir die gleichen Sorgen im Alltag oder für unsere gemeinsame Zukunft? Bei einem Glas Tee werden sich Gesprächsthemen wie von selbst einstellen. Die Geflüchteten unter uns, die schon gut Deutsch sprechen können und interessierte Einheimische sind eingeladen sich bei der Landungsbrücke unter der Telefon-Nr. 0177 8 794 796 zu melden.