Landungsbrücke Uetze

Landungsbrücke Uetze

Ravo Ossman Ausstellung


Die Ausstellung "Ravo Ossman - Farben des Krieges für den Frieden" findet  vom 18.09. - 16.10.2020 im Antikriegshaus in Lehrte-Sievershausen statt.

Ravo Ossman wurde in Shingal, Irak  geboren. 1992 schloß er das Kunststudiums in Mossul ab. Ab 2005 machte er Ausstellungen im Irak. 2009 immigrierte er nach Italien. 2012 folgten Gemeinschaftsausstellungen in Rom, Venedig und Bozen sowie 2016 eine Gemeinschaftsausstellungen im EU-Parament in Brüssel. Seit 2016 wohnt er in Hannover und machte erste erste Ausstellung in Deutschland.

 

Ravo Ossman ist in Deutschland noch weitgehend unbekannt und verdient es durch das Buch „Töchter der Sonne - Keçên Rojê" und die Ausstellung „Farben des Krieges“ bekannt gemacht zu werden. Seine Bilder sind ein charakteristischer Bestandteil des Buches. Sie zeigen uns friedliches êzîdisches Leben vor dem IS Terror und den grausamen Genozid mit seinen schrecklichen Folgen für die Menschen sowie die Verarbeitung durch den Künstler. 

Beginn der Vernissage ist um 18:00. Der Fernsehmoderator Yilmaz Pêskevin wird den Künstler vorstellen und mit ihm über seine Bilder sprechen (in kurdisch und deutsch). Es wird ein musikalisches Begleitprogramm geben.

Am 16.10. endet die Ausstellung mit einer Finissage, die ebenfalls um 18:00 beginnt. Als Höhepunkt des Abends wird das Buch „Töchter der Sonne - Keçen Rojê“ von den Autorinnen vorgestellt. Es ist reich bebildert mit den Gemälden Ravo Ossmans.

Fingerfood der êzîdischen Küche wird gereicht. An einem Büchertisch können die Bücher auf Wunsch handsigniert gekauft werden.

Mehr zum Antikriegshaus in Sievershausen finden Sie unter www.antikriegshaus.de .