Landungsbrücke Uetze

Landungsbrücke Uetze

Lesung im Antikriegshaus


Vor einem "full house" von 30 interessierten ZuhörerInnen lasen Sebra Xaltî und Claudia Ruhs im Antikriegshaus aus dem gerade erschienen Buch "Töchter der Sonne - Keçên Rojê" êzîdische Frauen erzählen. Im Mittelpunkt stand, eine Brücke zwischen der europäischen und der êzîdischen Kultur zu schlagen.

Die authentischen, vorgelesen Ausschnitte der Schilderungen der "Töchter der Sonne" weckten viel Verständnis für diese uns Europäern so fremde Kultur. Die dramatischen Folgen der Überfälle des IS, der Vertreibung und Flucht für die Frauen und ihre Familien wurden nur angerissen - die Fakten des Genozids jedoch klar benannt und auch die gegenwärtige Situation in Nord-Irak und Rojava geschildert. Die ZuhörerInnen beteiligten sich lebhaft an dem Gedankenaustausch. So gingen die Gespräche auch nach Eröffnung des Buffets, bestückt mit êzîdischen und deutschen kleinen Köstlichkeiten, weiter.