Landungsbrücke Uetze

Landungsbrücke Uetze

AZADI - Nähprojekt


Wir bedanken uns herzlich für die Spende der Dorfgemeinschaft Dedenhausen. Die Spende fließt direkt in das Nähprojekt AZADI

das wir gemeinsam mit den Diakonieprojekt der ev.-luth. Kirchengemeinden Uetze-Katensen, Hängsen-Obershagen und Dollbergen-Schwüblingsen aufgebaut haben. AZADI bedeutet Unabhängigkeit oder Freiheit. Hier lernen Geflüchtete und Migrantinnen gemeinsam mit "Wurzeldeutschen" Frauen das Nähen an der Maschine und zugleich die deutsche Sprache. Sie erhalten zusätzlich einen Freiraum für sich und vergessen für ein paar Stunden die familiären Pflichten.

Was machen wir damit im Projekt?

Wir nähen "kleine Kostbarkeiten" für den täglichen Gebrauch hauptsächlich aus Stoffen, die sich zum Up-cycling eignen. Auf Märkten werden die Näherinnen ihre Produkte verkaufen. Von der Spende haben wir Nähzutaten wie Kordeln, Reißverschlüsse, Garne usw. gekauft. Da wir zur Zeit noch keine andere Förderung für das Projekt erhalten, ist das Geld ein wichtiger Beitrag für das Gelingen.

Was passiert mit dem Gewinn?

Er soll dem Sozialfonds zu Gute kommen. Diese Initiative fördert Teilhabe- und Bildungschancen der in Uetze lebenden Kinder und Jugendlichen durch konkrete Einzelfallhilfen und gezielte Maßnahmen. Die Arbeit des Nähprojektes orientiert sich somit am Gemeinwohl. Diese Frauen tragen etwas zur Balance von Geben und Nehmen bei, ein Baustein zu mehr Integration.